>

Bettina Ferbus - Gedankenwildwuchs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bettina Ferbus

Challenge > die Teilnehmer

Bettina Ferbus ist hauptberuflich Reitlehrerin. Neben den Pferden waren Bücher immer schon ihre größte Leidenschaft. Sie liest zwanghaft alles Gedruckte – im Notfall muss die Müslipackung herhalten – und hat bereits in jungen Jahren begonnen, die Geschichten, die in ihrem Kopf herumspuken, niederzuschreiben und später auch zu veröffentlichen.
Inzwischen haben etliche Kurzgeschichten ihren Weg in zum Teil preisgekrönte Anthologien gefunden, aber sie hat auch längere Texte, sowohl als Print als auch als Ebook, veröffentlicht.
Ihre besondere Vorliebe gilt der Phantastik in all ihren Ausformungen – so schreibt sie Kindermärchen genauso gerne wie Fantasy, Science Fiction, Mystery oder Horror.

In ‚Spiegelzauber’ frönt sie ihrer Vorliebe für verwickelte, temporeiche Geschichten in denen nichts so ist, wie es scheint. Ein vermeintlicher Vorteil kann eine tödliche Gefahr mit sich bringen, ein Fehler sich als Segen erweisen.
Das spiegelt sich auch in den Figuren. Der böse, alte Zauberer entpuppt sich als verzweifelter Junge, der nichts anderes als seine Haut retten will. Der Dämon hat gute Gründe, Menschen hasserfüllt gegenüberzustehen und seinen Blutzoll zu fordern. Die Protagonistin ist frustriert, weil der Körpertausch auch ihre Persönlichkeit verändert hat, doch ist es genau diese Veränderung, die ihr das Leben rettet.
Zusätzliche Würze verleiht die Autorin ihrem Roman durch ihren makaberen Humor. So gehen Wünsche in Erfüllung – wie zum Beispiel der von Tanja, die sich danach sehnt, wieder jung und schlank zu sein – aber nicht so, wie die Personen es sich erhoffen. Die im jugendlichen Saraudkörper steckende Tanja hat immer noch ihr zweiundvierzigjähriges Ich, das mit dem kahl geschorenen Schädel, den Tätowierungen und dem beinahe zum Skelett abgemagerten Leib gar nicht glücklich ist.

‚Spiegelzauber’ ist ein Roman für alle die schräge, actionreiche Geschichten in einem düsteren Setting mögen und gegen eine Portion Blut nichts einzuwenden haben.  

 
 
 
Impressum
Datenschutz
Teilnahmebedingungen
Empfehlung
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü